Faszien Therapie

Faszien Therapie

Die Faszien Therapie ist eine Behandlung des kollagenen Bindegewebes. Dabei wird durch Druckstimulation versucht vor allem Veränderungen von Gewebefasern zu behandeln. Die Massage kann mit oder ohne zusätzliche Hilfsmittel (direkt oder indirekt) erfolgen.

​​

Die Faszien Therapie kann in verschiedenen Gesundheits- und Massagebereichen zum Einsatz kommen. Bekannt ist sie etwa in der Sportmedizin und im Wellnessbereich.

Die Therapie kann für verschiedene Zwecke genutzt werden. Üblicherweise dient sie der Behandlung von Schmerzen oder Verhärtungen im Gewebe. So können die Faszien einerseits durch Fehlhaltungen oder Bewegungsmangel verhärten oder durch die Verhärtung wiederum Starrheit begünstigen.

​​

Eine Faszien Therapie kann nicht nur zur Behandlung von Störungen des Bewegungsapparates genutzt werden, sondern auch präventiv. Im Sportbereich kann sie etwa der Vorbeugung von Muskelkater dienen sowie die Muskulatur intensiv lockern.

KONTRAINDIKATIONEN:


​Absolute Kontraindikationen:


Akute Thrombose wegen Gefahr des Auslösens eines Thrombus

Thrombophlebitis

Art. Durchblutungsstörungen

Art. Verschlusskrankheiten

Dekompensierte Herzinsuffizienz

Herzinfarkt

Lymphangitis (Blutvergiftung)

Lokale Entzündungen:

Entzündungszeichen: Wärme, Rötung, Schwellung, Schmerz, eingeschränkte Funktion

 

Relative Kontraindikationen: (eingeschränkt möglich)


Keine intensive Massage nach frischen Verletzungen, weil es zu überschießenden Entzündungsreaktionen kommen kann!

Offene wunden

Infektionen

Tumore

Schwangerschaft (Bauch)

Akuter (2-3 Tage) Muskelfaserriss

Akute Band-, Sehnenruptur

Alle Arten von Myositis

Hohes Fieber

Verschiedene chirurgische Eingriffe an der WS

Neurologische Ausfallserscheinungen mit Sensibilitätsstörungen / Ausfallserscheinungen

Kaudakonussyndrom = akute neurologische Nervenkompression ab L4

WellFitBalance UG 

haftungsbeschränkt


München - Au-Haidhausen, Werksviertel München, Brunnthal, Ottobrunn 


Copyright © All Rights Reserved 2019

SiteLock